Lausitzer Wege e.V. ist Schullandheim

Die Vorsitzende des Landesverbandes der Schullandheime in Brandenburg e.V., Christine Schilling, hat dem Lausitzer Wege e.V. seine Urkunde als neues Mitglied des Verbandes überreicht. Die öffentliche Präsentation des Jugend.Bauprojektes des Lausitzer Wege e.V. in Lauchhammer am Dienstag, 7.6.2016, war der Anlass dafür. Das Projekt wird gefördert durch Aktion Mensch (https://www.aktion-mensch.de) und die Stiftung Lausitzer Braunkohle (http://www.stiftung-lausitzer-braunkohle.de):
Der Lausitzer Wege e.V. ist Schullandheim. Alle Schullandheime des Brandenburger Verbandes sind unter http://www.schullandheim.de/lv-bb.html zu erreichen.

Verein macht Geschichte und Umwelt erlebbar

Der Lausitzer Wege e.V. bietet für ‪‎Kinder‬, ‪Jugendliche‬ und junge‪ ‎Erwachsene‬ ‪FerienCamps‬, ‎Klassenfahrten‬ und ‎Projekttage‬. Der ‎Verein‬ macht ‎Geschichte‬ und ‎Umwelt‬ erlebbar: Die ‎Teilnehmenden‬ lernen bei den Angeboten unter dem Stichwort Lausitzer Zeitreisen z.B. das ‎Leben‬ im ‎Mittelalter‬ oder der‪ Steinzeit‬ kennen. Andere Angebote unterstützen sie bei der ‎Berufswahl‬. Damit sind es ideale Angebote für Schulen jeden Typs (Berufsschule, Förderschule, Gesamtschule, Gemeinschaftsschule, Grundschule, Gymnasium, Oberstufenzentrum), aber auch für Hochschulen, Horte, Kindergärten, Kindertagesstätten und Universitäten.

Damit macht der Verein jetzt auch nach außen hin auf den ersten Blick deutlich, dass er sich seit seiner Gründung 1999 der Bildung verpflichtet fühlt. Denn seitdem bietet er Lernen am anderen Ort an bzw. außerschulische Bildung, am Anfang in Gründewalde, jetzt in Kleinleipisch bzw. Koyne. Alles sind Ortsteile von Lauchhammer im Landkreis OSL Oberspreeewald-Lausitz.

Lausitzer Wege e.V. ist Schullandheim: Die Vorsitzende des Landesverbandes der Schullandheime in Brandenburg e.V., Christine Schilling, freut sich dem Lausitzer Wege e.V. seine Urkunde als neues Mitglied des Verbandes überreichen zu dürfen.

Lausitzer Wege e.V. ist Schullandheim: Die Vorsitzende des Landesverbandes der Schullandheime in Brandenburg e.V., Christine Schilling, freut sich dem Lausitzer Wege e.V. seine Urkunde als neues Mitglied des Verbandes überreichen zu dürfen.

Dieser Artikel erschien in Information, Neuigkeiten und hat folgende Tag-Wörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmarken Sie den Artikel: permalink.

Lausitzer Wege telefonisch nicht erreichbar

Momentan wird Deutschland von Wetterunbill getroffen. Darunter muss leider auch der Lausitzer Wege e.V. leiden. Seitdem Lauchhammer seit der vergangenen Woche von mehr als einem starken Gewitter getroffen wurde, ist der Verein telefonisch nicht erreichbar.

Per Fax und telefonisch nicht erreichbar

Das Gleiche gilt leider auch für das Faxgerät. Deshalb werden alle Interessenten gebeten, sich via facebook zu melden (https://www.facebook.com/LausitzerWege), Emails an info@Lausitzer-Wege.de zu schicken oder, wenn möglich, persönlich vorbei zu kommen. In wichtigen Fällen ist es auch möglich, auf der Telefonnummer 035754-690143 anzurufen.

Noch wenige freie Plätze

Bei den FerienCamps in den Sommerferien von Sonntag, 26.06.2016, bis zum Samstag, 27.08.2016, gibt es noch wenige freie Plätze. Damit ist Schülerinnen und Schülern aus allen Bundesländern Deutschlands eine Teilnahme möglich. In den vergangenen Jahren kamen Teilnehmende aus allen Bundesländern. Es wird empfohlen, sich möglichst schnell zu melden oder anzurufen, um Plätze zu reservieren.

Dieser Artikel erschien in Neuigkeiten und hat folgende Tag-Wörter: , , , , , , . Bookmarken Sie den Artikel: permalink.

FerienCamps 2016

Ab sofort freut sich das Team vom Lausitzer Wege e.V. auf zahlreiche Anmeldungen für die Lausitzer Zeitreisen FerienCamps 2016 in Lauchhammer OT Kleinleipisch.

Informationen zu allen

Lausitzer Zeitreisen FerienCamps 2016

hier!

Dazu gehören:

MittelalterCamp

SteinzeitCamp

ForschungsCamp

ZeitreisenCamp

FeuerCamp

Seit über fünfzehn Jahren lädt der Verein Lausitzer Wege e.V. zu Kinder-Zeitreisen nach Lauchhammer, in die Niederlausitz, im südlichen Brandenburg an den Rand des Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft ein. Viele Kinder und Jugendliche haben sich seitdem in Bewohnerinnen und Bewohner eines Slawendorfes, Menschen der Steinzeit und des Mittelalters, Siedler, Entdecker und Naturforscher verwandelt. Jede Besucherin und jeder Besucher begibt sich auf eine Zeitreise und wird zu dem Abenteuer eingeladen, mit einfachen Mitteln größtenteils in freier Natur zu leben. Als Unterkunft stehen Planwagen, Tipis und Fachwerkhäuser zur Verfügung. Der Speiseraum und die Sanitäranlagen befinden sich in zentraler Lage in festen Gebäuden auf dem Gelände.

Für die Freizeitbeschäftigungen stehen vielfältige Spiel- und Erfahrungsbereiche zur Verfügung, wie Sinnespfad, Wald-Bolzplatz, Lagerfeuerstelle und Waldspielplatz. Der Verein achtet auf ein umfangreiches Programm.  Eine ausgewogene und gesunde Ernährung wird durch den eigenen Kräutergartens angestrebt.

Was ist das Besondere an den Lausitzer Zeitreisen Feriencamps?

  • Wie lebten die Vorfahren in der heutigen Lausitz?
  • Welche Kleidung trugen sie?
  • Wo und wie wohnten sie?
  • Woher bekamen sie ihre Nahrung?

Alles Fragen, die sich viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene stellen. Sie können in (Geschichts-)Büchern lesen oder im Internet forschen, bei den Lausitzer Zeitreisen FerienCamps können die Teilnehmenden dies alles und noch viel mehr jedoch selbst ausprobieren, sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit begeben, leben und arbeiten wie die Vorfahren, die Sorben, die Wenden, die Slawen, die Germanen, die Menschen im Mittelalter und in der Steinzeit. Der Verein Lausitzer Wege lädt dazu ein, Gast auf dem Gelände in Koyne am Rande der ehemaligen Tagebaulandschaft zu sein. Die Teilnehmenden unternehmen mit engagierten Mitarbeitenden eine Zeitreise und lernen aus der Vergangenheit für die Zukunft.

 

Alle FerienCamps werden in Kooperation mit Brandenburgische Sportjugend im LandesSportBund Brandenburg e.V. veranstaltet.

Für alle FerienCamps wird eine Förderung beim Deutsch-Polnischen Jugendwerk oder bei Erasmus+ JUGEND beantragt.

Teilnehmende beim Kräuter sammeln. Das wird auch bei den FerienCamps 2016 wieder passieren.

Teilnehmende beim Kräuter sammeln

Dieser Artikel erschien in Information, Neuigkeiten, Veranstaltungen und hat folgende Tag-Wörter: , , , , , , , , , , . Bookmarken Sie den Artikel: permalink.

Perspektive in der Lausitz: BFD BundesFreiwilligenDienst bei Lausitzer Wege e.V.

Im BFD BundesFreiwilligenDienst bei Lausitzer Wege e.V. sind insgesamt 23 Plätze neu zu besetzen.

Der Verein Lausitzer Wege in Koyne, Landkreis OSL Oberspreewald-Lausitz, Brandenburg, Germany hat im Jahr 2016 insgesamt 23 Plätze im BFD BundesFreiwilligenDienst für interessierte jüngere Mitmenschen unter 27 Jahren. Sie melden sich bitte so schnell wie möglich.

BundesFreiwilligenDienst bei einer Zeitreise in die Vergangenheit der Lausitz

Die Bundesfreiwilligendienstleistenden, auch Bufdis oder BFDler genannt, nehmen an einer Zeitreise in die Vergangenheit teil. Die Ehrenamtlichen arbeiten bei dieser Einsatzstelle mit Kindern, Jugendlichen und (jungen) Erwachsenen. Ihnen allen wird mit einprägsamen Aktionen die besondere Geschichte der Polnisch-Deutschen Grenzregion näher gebracht.

Slawen, Steinzeit- und Mittelalter-Menschen waren die Bewohner der Lausitz

Seit über fünfzehn Jahren lädt der Verein auf seinem Gelände zu Zeitreisen nach Lauchhammer, in die Niederlausitz, im südlichen Brandenburg an den Rand des Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft ein. Der Verein ist als gemeinnützig und als freier Träger der Jugendhilfe anerkannt. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben sich seitdem in Bewohnerinnen und Bewohner eines Slawendorfes, Menschen der Steinzeit und des Mittelalters, Siedler, Entdecker und Naturforscher verwandelt. Jede Besucherin und jeder Besucher begibt sich auf eine Zeitreise und wird zu dem Abenteuer eingeladen, mit einfachen Mitteln größtenteils in freier Natur zu leben. Auf dem Gelände Im Kreis OSL an der Ländergrenze zwischen dem Freistaat Sachsen und dem Bundesland Brandenburg stehen vielfältige Spiel- und Erfahrungsbereiche zur Verfügung, wie Sinnespfad, Wald-Bolzplatz, Lagerfeuerstelle und Waldspielplatz.

Bewerbung

Der Vorstandsvorsitzende des 1999 in Hörlitz gegründeten Vereins Lausitzer Wege, Harald Obenaus, freut sich auf eine Rückmeldung unter Telefon 0 35 74-46 58 07 oder eine Email an info@Lausitzer-Wege.de.

Handzettel

Für Rückfragen zum BFD BundesFreiwilligenDienst in der Lausitz gerne unter 0 35 74-46 58 07 anrufen oder eine Mail schicken an info@Lausitzer-Wege.de!

Für Rückfragen zum BFD BundesFreiwilligenDienst in der Lausitz gerne unter 0 35 74-46 58 07 anrufen oder eine Mail schicken an info@Lausitzer-Wege.de!

Dieser Artikel erschien in Information, Neuigkeiten, Veranstaltungen und hat folgende Tag-Wörter: , , , , , , , , , , , , , . Bookmarken Sie den Artikel: permalink.